Nachdem ich im Zeittraining mit Platz 16 zufrieden war stand Samstag Mittag der erste Lauf an. Die Strecke war sehr tief es hatte gefühlt seit 48 Stunden geregnet. Nach einem schlechten Start ging ich auf Platz 20 in die 2. Runde.

Die RM-Z450 kommt komplett umgestaltet für 2018 mit einem schlanken, rassigen  Aussehen um einen stärkeren Motor und einem flinken Chassis, das die Suzuki-Tradition der außerordentlich präzisen Handhabung fortsetzt.


Beim DMV MX Ladies Cup Finale in Teutschenthal hatte Larissa Papenmeier ein gutes Wochenende mit zwei Laufsiegen. Die Strecke war super vorbereitet und hat ihr eine menge Spaßgemacht:

Im Modelljahr 2018 macht Husqvarna Motorcycles einen gewaltigen Schritt vorwärts und präsentiert eine revolutionäre elektronische Kraftstoffeinspritzung, welche die 2-Takt-Enduros Husqvarna TE 250i und Husqvarna TE 300i befeuert. Diese neue Technologie führt zu einer Neudefinition des Marktes und der Zukunft von 2-Takt-Wettbewerbsmotorrädern, während sie gleichzeitig die Pionierstellung von Husqvarna Motorcycles im Enduro-Sektor untermauert.

Ein Highlight für den Ladies Cup. Denn dieses Mal fand der Ladies Cup im Rahmen des ADAC MX Masters statt. Freitagabend kamen wir an und die Strecke war super vorbereitet.

 Larisa Papenmeier beim WMXGP in Italien.

Tough day again...unfortunately a crashed again and hit my head pretty hard. It was hard to ride and I finished 6th in the second heat today. Overall I also finished 6th but we are still very close together with the points

Suzuki zeigt die 2018er RM-Z450WS bei einer Weltpremiere im belgischen Lommel. Vorstellung der beiden Motocross Werksteams Suzuki World MXGP und Suzuki World MX2.

Auch bei der dritten Veranstaltung zum ADAC-SX-Cup gewinnt mit Kyle Cunningham ein Suzuki Fahrer die Gesamtwertung. Nick Schmidt gewinnt das Finale am Samstag und verteidigt seine Führung in der Cupwertung. In der SX2 Klasse fährt Adrien Malaval aufs Podium.

Last Butt not least: Larissa Papenmeier #423 als Gesamtsiegerin des DMV MX Ladies Cup 2016
Mehr konnte man heute in Werl nicht abräumen. Herzlichen Glückwunsch!

Charles Lefrancois (Team Twenty Suspension) konnte sich im Vergleich zum Auftaktrennen in Stuttgart deutlich steigern. Der Franzose fuhr mit den Rängen 5 und 8 in München auf Platz 6 der Veranstaltungswertung und verbesserte sich in der Gesamtwertung des SX-Cups auf den 8. Rang.

Twenty Suspension Suzuki Fahrer Jarno Verhorevoort hat mit ein 6. - 6. und 5. Platz in Meijel die Gesamt 5. Platz in der Meisterschaft der IMBA Open zurückgeholt.