Die neue Suzuki RM-Z250 nähert sich optisch der größeren Schwester RM-Z450. Ein neuer Rahmen, die neue Vorderradgabel und viele technische Verbesserungen optimieren nicht nur das bekannt gute Handling.

Nach der Vorstellung der komplett überarbeiteten Suzuki RM-Z450 im letzten Jahr, zieht nun auch die kleine Schwester Suzuki RM-Z250 nach und präsentiert sich mit komplett neuem Look und zahlreichen Verbesserungen. Besonderes Augenmerk wurde bei der Weiterentwicklung der Motocross-Maschine auf eine gute Balance zwischen Motorleistung und Fahrwerksabstimmung gelegt. Erklärtes Ziel ist ein noch besseres Handling und eine erhöhte Performance.

RMZ250 2

Verbesserungen am Motor:

  • Optimierte Gasannahme und gesteigerte Leistung
  • Weiterentwickelte Traktionskontrolle
  • Update der Suzuki Holeshot Assist Control (S-HAC)
  • Überarbeiteter Schalldämpfer
  • Optimierte Getriebeabstufung

Verbesserungen am Fahrwerk:

  • Neuer Rahmen und Hinterradschwinge
  • Optimierte Vorderradgabel mit Schraubenfeder
  • Überarbeitete Hinterradfederung
  • Renthal Fatbar® Aluminium-Lenker
  • Größere Bremsscheibe und Bremsbeläge vorne

RMZ250 3