Im Rahmen des Grand Prix Assen fand die vorletzte Veranstaltung der Motocross-Weltmeisterschaft der Damen statt. Larissa Papenmeier zeigte sich schon im Qualifikationstraining glänzend aufgelegt und sicherte sich mit einer schnellsten Runde von 1:40.856 Minuten die Pole Position für die beiden Wertungsläufe.

Die neue Suzuki RM-Z250 nähert sich optisch der größeren Schwester RM-Z450. Ein neuer Rahmen, die neue Vorderradgabel und viele technische Verbesserungen optimieren nicht nur das bekannt gute Handling.

Fünf grundlegend neue Wettbewerbs-Maschinen setzen einen neuen Standard in der Motocross-Performance.

In der WMX sorgte Larissa Papenmeier mit zwei Holeshots für beste Stimmung, doch Lare musste sich in beiden Rennen dem Druck der Yamaha-​Ladies Nancy van de Ven, Kiara Fontansi sowie Courtney Duncan geschlagen geben.

Husqvarna sieht seine Sportenduros als Premium-Produkt für höchst Ansprüche mit fortschrittlichster Technologie im Endurosport - zu Recht?

Larissa Papenmeier fährt bei der deutschen Runde zur Motocross-Weltmeisterschaft der Damen in Teutschenthal aufs Podium.