Letztes Wochenende ging es zur vierten Runde der Deutschen Meisterschaft nach Spremberg. Unter den 30 genannten Mädels waren wieder einige top Fahrerinnen und WM Pilotinnen, sodass es ein spannendes Rennwochenende  werden sollte.

FREIES TRAINING / QUALIFIKATION
Im freien Training war es wichtig sich die vielen unterschiedlichen Sprünge der Strecke sowie den  Streckenverlauf generell einzuprägen.
Im Zeittraining konnte Kim sich mit ihrer Rundenzeit auf Platz 5 qualifizieren, hatte jedoch nach hinten einige gute Mädchen mit ähnlicher Rundenzeit.
Die Rennen sollten also spannend werden.

1.LAUF – PLATZ 4
Endlich mal ein guter Start für Kim! Bereits nach ein paar Kurven konnte Kim sich auf dem 4.Platz wiederfinden und hätte eigentlich eine perfekte Ausgangsposition für den weiteren Rennverlauf gehabt. Leider stürzte sie in einer sehr glatten Kurve und musste wie schon in Niederwürzbach das Rennen von hinten aufnehmen. Aufgrund der enormen Hitze hatte der Rennleiter die Fahrzeit auf 15min+2Runden verkürzt. Es blieb also nicht viel Zeit. Doch erneut zeigte sich Kim´s starker Wille und sie konnte sich bis auf Platz 5 vorkämpfen.

2.LAUF – PLATZ 4
Der gute Start des ersten Laufs schien vorerst eine Ausnahme zu sein, denn Kim kam auf Platz 12 aus der ersten Runde zurück. Der erste Lauf sowie die 700km weite Anreise am Vortag machten Kim deutlich zu schaffen. Es dauerte etwas bis Sie in ihren Rhythmus fand doch sie schaffte es trotzdem sich bis zum Rennende wieder bis auf Platz 5 vorzuarbeiten. In der Gesamtwertung hieß dies jedoch Platz 4.  Mit Platz 4 ist Kim zwar zufrieden doch sie kämpft weiterhin um auf das Podium zu kommen.

Das nächste Rennen ist bereits am kommenden Wochenende der WM Lauf in St.Jean dÁngely in Frankreich.

spremberg16 4

Vielen Dank an Sie als Sponsor, da Sie mit Ihrer Unterstützung einen großen Teil zu dieser Platzierung beigetragen haben.